STUDENTJOB BLOG

Heutzutage entscheiden sich über die Hälfte der eingeschriebenen Studenten für einen Erasmus Aufenthalt während ihres Studiums. Einige verschlägt es in eine der vielen wunderschönen Städte Europas, andere zieht es ins ferne Ausland. Aber eines haben alle Erasmus-Studenten gemeinsam: sie sind bereit für die besten Monate ihres Lebens.
Du hörst die besten Sachen über Erasmus Aufenthalte und die Erwartungen sind daher natürlich hoch. Doch es können auch Probleme auftreten.

Pärchen lehnt aneinander

Freundschaften fürs Leben, die besten Parties der Welt und Kultur, die begeistert. All das erzählen dir deine Freunde. Also muss dein Erasmus Aufenthalt doch mindestens genauso atemberaubend toll werden, oder?

Sicherlich hat die größte Mehrheit der Studenten die absolut beste Zeit während ihres Erasmus Aufenthalts und möchten die Erinnerungen unter keinen Umständen missen. Doch was passiert, wenn du einer der wenigen Studenten bist, die keine so schöne Erfahrung machen? Natürlich sollte dich dieses Risiko nicht davon abhalten, das Abenteuer einzugehen. Aber dieser Artikel soll dir Mut machen, wenn dein Erasmus nicht so gut läuft wie erwartet.

Was kannst du tun, wenn du in deiner Erasmus Stadt keinen oder nur wenigen Anschluss findest?

Erst einmal: lass den Kopf nicht hängen!

#1: Unternimm etwas, gerne auch alleine!

Okay, vielleicht hat es mit dem Freunde finden auf Anhieb nicht so gut geklappt, trotzdem solltest du dir deine Wahlheimat einmal genauer ansehen. Gehe auf Entdeckungstour, nasche dich durch die kulinarischen Leckereien und sieh dir an, was der Ort kulturell zu bieten hat. Deine Erasmus Stadt hat mit Sicherheit viel zu bieten und du solltest dir dies unter keinen Umständen entgehen lassen.
Ob mit dem Fahrrad, Bus oder Auto - leg los! Meistens macht dies sogar viel mehr Spaß als gedacht. Denn die Erfahrungen, die du mit dir selbst machst, kann dir niemand nehmen.

Wie kannst du vorgehen, wenn dir deine Erasmus Kurse nicht gefallen?

#2 Talk it out!

Du hast dich sehr auf deine Erasmus Uni gefreut, doch die Kurse, die du im Vorfeld gewählt hast, entsprechen so gar nicht deinem Geschmack? Noch ist nichts verloren. Du kannst mit Sicherheit noch den ein oder anderen Kurs wechseln. Sprich mit deinen Erasmus Koordinatoren an deiner Heim- und Erasmus Uni. Es lässt sich immer noch etwas machen. Wenn dir ein Kurs absolut nicht liegt, such dir einen ‘Study Buddy’. Accounting verwirrt dich? Vielleicht gibt es einen anderen Erasmus Studenten, der Finance studiert und dir gerne weiterhilft. Andersherum liegen dir Fächer, bei denen er/sie Probleme hat und voilá, ihr könnt euch gegenseitig helfen.

#3 Suche das Gespräch und mache das Beste daraus!

Die Tücken des Erasmus liegen darin, dass du im Vorfeld nicht weißt, mit wem du zusammenwohnen wirst und wie die Wohnung in Wirklichkeit aussieht. Oft buchen Studenten ihre Unterkunft übers Internet, Seiten wie wg-gesucht.de machen die Suche oft einfach, sicher und du kannst schnell ein Zimmer finden.
Wenn es mit den Mitbewohnern aber nicht richtig passt, ist es das Beste, wenn du dich um gemeinsame Unternehmungen bemühst. Vielleicht kennst du sie noch nicht gut und denkst deshalb, dass ihr nicht zusammen passt. Geht als Gruppe aus, trinkt ein paar Bier und lernt einander kennen. Dies kann Wunder wirken. Falls auch das nicht hilft, denke daran: es sind nur ein paar Monate. Also Augen zu und durch!

Aber was kannst du tun, wenn du dich mit deinen Mitbewohnern nicht verstehst?

#4 Spare clever!

Dein Erasmus Aufenthalt soll nicht von Geldsorgen geprägt sein. Wenn du dich mit dem Budget etwas verrechnet hast und deshalb oft ein leeres Konto hast, dann gibt es einige Möglichkeiten sich ein wenig Geld am Rande zu verdienen mit einem Nebenjob im Ausland. Viele Großstädte haben einen hohen Bedarf an Promotern für ihre Clubs, Bars und Museen. Ansonsten könntest du es auch einmal mit einem Job als Onlineumfragenausfüller versuchen. Dabei gibt es zwar nicht sonderlich viel zu verdienen, aber ein wenig kannst du dein Konto damit aufbessern.
Da du aber ja auch einen Erasmus-Grant bekommst, kannst du sehr einfach deine Kosten für den Monat ausgleichen.

Mit diesen einfachen Tipps kannst du deinen Erasmus Aufenthalten verbessern!

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge