JOBS FÜR 12-JÄHRIGE

Du möchtest wissen, welche Jobs für 12-Jährige es gibt und wie du dir am besten ein zusätzliches Taschengeld verdienen kannst? Egal ob du ein neues Game kaufen willst oder auf einen großen Traum sparst - hier erfährst du alles, was du wissen musst, um mit 12 Geld verdienen zu können. Lies weiter und lerne, welche Jobs ab 12 für dich in Frage kommen und was das Jugendschutzgesetz zu Jobs für 12-Jährige sagt.

Jobs für 12-Jährige

Welche Jobs kann man mit 12 machen?

Welche Jobs kann man mit 12 machen? Als 12-Jähriger sind dein Gehirn und dein Körper noch nicht vollständig entwickelt. Deshalb ist es wichtig, dass du neben der Schule genug Erholung und Schlaf bekommst. Grundsätzlich darfst du deshalb laut Jugendschutzgesetz erst ab 13 Jahren arbeiten. Du kannst mit 12 also kein offizielles Arbeitsverhältnis eingehen. Das Gesetz schützt also deine Entwicklung und Gesundheit, indem es das Arbeiten verbietet.

Du hast aber trotzdem die Möglichkeit, dir ein kleines Taschengeld extra zu verdienen. Du kannst zum Beispiel innerhalb deines Familien- oder Bekanntenkreises kleinere Aufgaben übernehmen. Dabei kann man zwar nicht von einem ‘Job’ im klassischen Sinne sprechen, aber den einen oder anderen Euro kannst du dir problemlos dazuverdienen.

Sprich dafür einfach mal deine Verwandten oder Nachbarn an, ob es etwas gibt, wobei du helfen kannst. Wir haben ein paar Ideen für dich gesammelt, welche Jobs man mit 12 machen kann:

  • Pet Sitting: Wenn du gut mit Tieren umgehen kannst, dann kannst du bei der Tierbetreuung helfen und mit dem Hund der Nachbarn oder Verwandten Gassi gehen. Auch das Füttern der Katze, wenn die Besitzer in den Urlaub fahren möchten, ist etwas, dass du anbieten kannst. Da du dich damit an deine Familie oder Bekannte wendest, hast du den Vorteil, dass du die Tiere wahrscheinlich schon kennst (und sie dich). Dadurch kannst du besser einschätzen, was du dir zutraust. Gerade bei größeren Hunde ist das sehr wichtig. Hier gilt es realistisch zu sein und seine eigene Körperkraft nicht zu überschätzen. Sei dir auch der Verantwortung bewusst, die du damit auf dich nimmst. Zuverlässigkeit ist hier das A und O.

  • Gartenarbeit: Um dein Taschengeld aufzubessern, kannst du deinen Eltern anbieten, sie bei der Gartenarbeit zu unterstützen: die Pflanzen wässern, Unkraut zupfen oder Blumen pflanzen – wenn du Spaß daran hast, im Freien aktiv zu sein, gibt es viele Aufgaben im Garten, die du übernehmen kannst. Das macht nicht nur Spaß, es kann dir auch helfen deine Kasse etwas aufzubessern.

  • Einkäufe erledigen: Der Gang in den Supermarkt kann für ältere Menschen durchaus zum Kraftakt werden. Da kommst du ins Spiel: Biete älteren Nachbarn deine Hilfe an und erledige kleinere Einkäufe für sie. Damit verdienst du dir nicht nur etwas dazu, sondern übernimmst auch eine sehr sinnvolle Aufgabe. Mit einem Einkaufszettel ausgestattet, kannst du hier einen guten Job für 12-Jährige machen und helfen, wo es nötig ist.

  • Nachhilfe geben: Du bist in einem Schulfach besonders gut und möchtest dein Wissen gerne weitergeben? Dann könntest du deinen Mitschülern oder jüngeren Kindern Nachhilfestunden anbieten. So verdienst du dir nicht nur etwas dazu, sondern wiederholst auch den gelernten Schulstoff. Dabei kannst du pro Stunde etwa 5 bis 8 Euro verdienen.

Auf die verschiedenen Arten von Jobs werden wir noch genauer eingehen. Deshalb keine Angst, wenn du noch nicht weißt, welche Jobs für 12-Jährige für dich das Richtige sind!

Tipps für deine Bewerbung

Du brauchst Tipps für deine Bewerbung? Wir zeigen dir, wie das Bewerbungsschreiben und der Lebenslauf aussehen sollten.

Minijobs ab 12

Minijobs ab 12 gibt es leider keine, da du wie bereits erwähnt erst ab frühestens 13 Jahren arbeiten darfst. Als Minijob bezeichnet man einen Job, bei dem du monatlich bis zu 450 Euro verdienen kannst und dafür keine Steuern bezahlen musst. Man nennt diese Art von Arbeit auch eine ‘geringfügige Beschäftigung’. Das ist besonders für Schüler gut geeignet, die sich etwas dazu verdienen möchten, ohne dass die Leistungen in der Schule darunter leiden. Man darf aber nur einfache Tätigkeiten ausführen, die dich weder körperlich noch psychisch zu sehr belasten.

Dein 13. Geburtstag steht schon vor der Tür? Dann kommen Minijobs schon bald für dich in Frage! Denn ab 13 darfst du manche geringfügige Beschäftigungen bereits ausüben, zum Beispiel:

Du siehst, auch wenn es keine Minijobs ab 12 gibt, kannst du dich schon bald nach deinem 13. Geburtstag nach einem passenden Minijob umsehen.

Ferienjob ab 12

Um als Kind Geld zu verdienen, kannst du besonders gut die Schulferien nutzen und dir einen Ferienjob ab 12 suchen. Dadurch kannst du dich während der Schulzeit ganz auf deine Hausaufgaben und Klassenarbeiten konzentrieren. Im Frühling und Sommer ist zum Beispiel die richtige Zeit für das Pflanzen und die Pflege von Blumen im Garten. Hier kannst du also Verwandte und Bekannten bei der Gartenarbeit unterstützen. In den Winterferien kannst du wiederum anbieten, den Schnee im Hof zu räumen. Oder du kannst die Gehwege mit Salz bestreuen, sodass diese gefahrlos begehbar sind. Damit füllst du nicht nur deine Kasse auf, sondern machst deine Nachbarschaft auch zu einem sichereren Ort. In den Ferien hast du dafür alle Zeit der Welt und kannst dir mit den passenden Jobs für 12-Jährige dein Taschengeld auffüllen.

In den Ferien fahren außerdem viele Menschen in den Urlaub. Vielleicht brauchen deine Nachbarn dann jemanden, der in ihrer Abwesenheit ihre Haustiere versorgt oder ihre Blumen gießt? Das ist die perfekte Chancen auf einen Ferienjob ab 12!

Zeitung austragen ab 12 Jahren

Zeitung austragen ab 12 Jahren – ist das möglich? Leider nicht. Das Austragen von Zeitungen ist erst ab frühestens 13 Jahren möglich. Damit gehört diese Tätigkeit aber zu den Jobs, die man auch als Jugendlicher schon ausüben darf. Du wirst entweder nach Arbeitsstunden oder pro Stück bezahlt. Es kommt also darauf an, wie schnell du unterwegs bist. Das Gute an dieser Tätigkeit ist, dass du keine Vorkenntnisse brauchst und sofort loslegen kannst. Eine gute Möglichkeit sich etwas dazu zu verdienen – auch wenn es noch kein Job für 12-Jährige ist.

Du bist bald 13 Jahre alt? Dann kannst du dich schon jetzt über Jobs als Zeitungsausträger informieren!

Babysitter Jobs für 12-Jährige

Babysitter Jobs für 12-Jährige gibt es. Schau dich dafür wieder in deinem Verwandten- und Bekanntenkreis um. Vielleicht hast du ohnehin schon guten Kontakt zu den Nachbarskindern oder deinen Cousins und Cousinen. Du kannst zum Beispiel anbieten, auf kleine Kinder aufzupassen, während die Eltern einkaufen gehen oder im Nebenzimmer arbeiten. Babysitten ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, die aber auch viel Spaß macht. Babysitter Jobs für 12-Jährige sind deshalb eine tolle Möglichkeit, dir etwas dazu zu verdienen.

Wie viel Geld darf man mit 12 verdienen?

Wie viel Geld du bei Jobs für 12-Jährige verdienen kannst, ist schwer vorherzusagen. Da es sich dabei nicht um eine ‘richtige’ Arbeitsstelle handelt, sondern eher um ein zusätzliches Taschengeld, ist dein Verdienst nicht rechtlich geregelt. Deine Verdienstmöglichkeiten hängen davon ab, was du mit deinen Verwandten oder Nachbarn ausmachst und wie häufig du diese Aufgaben übernimmst.

Habt ihr beispielsweise vereinbart, dass du einmal die Woche für eine Stunde Gartenarbeit 5 Euro bekommst, summiert sich das schon auf 20 Euro im Monat. Mit einem Job für 12-Jährige kannst du also gut auf einen größeren Wunsch sparen, wie zum Beispiel ein teures Computerspiel oder einen Ausflug in einen Vergnügungspark.

Registriere dich jetzt!

Möchtest du immer über neue Jobs informiert werden und willst du dich innerhalb von 1 Minute bewerben können? Dann registriere dich jetzt.

Registrieren

Jobs und Informationen je Alter