Unsere rundum-glücklich Tipps für Studenten

Von Jana S. am 21-12-2015 1 Kommentar | 665 Views

Aller Anfang ist schwer – aber nicht mit uns. Wir nehmen dir alle möglichen Sorgen und liefern dir unsere geballte Kraft an lebenserleichternden Tipps – in unserem Allround-Artikel ist alles dabei.

Lass uns gleich mit dem unangenehmsten Thema starten. Ganz nach dem Motto „Zuerst die Arbeit, dann das Spiel“: Die Prüfungszeit.

So kommst du schadenfrei durch die Prüfungszeit

Um dir viel Panik und Kopfzerbrechen zu ersparen, ist eine Information essenziell wichtig: Welcher Lerntyp bist du? Du solltest deine Lerngewohnheiten deinem Typ anpassen. Es gibt den auditiven (wiederholt die Inhalte gerne laut), den visuellen (lernt anhand von Bildern am leichtesten), den kommunikativen (eignet sich für Lerngruppen) und den motorischen (benötigt viel Praxis) Lerntypen. Noch mehr nützliche Informationen zum letztendlichen erfolgreichen Bestehen findest du hier

Für viele gleicht die Prüfungszeit einem Lernmarathon. Und genau wie bei einem wirklichen Marathon benötigst du in dieser schweren Zeit eines besonders: Die richtige Nahrung. Ein hungriger Kopf ist nämlich auch ein sturer Kopf, wenn es um das Einprägen von Formeln, Paragrafen etc. geht.

Ernährungstipps in der Prüfungszeit

Unser Platz 1 der Brain Food Stars geht an (großer Trommelwirbel): Nüsse! Die Energiebooster strotzen nur so vor Omega-3-Fettsäuren, B-Vitaminen, Mineralstoffen und vielem mehr. Nicht umsonst sind sie in den meisten Studi-Futter-Mischungen dabei.

Unser nächster Tipp ist gelb und die Minions haben schon einen Song darüber gesungen. Na erraten? BA – NA – NA! Als schneller Energielieferant und gute Alternative zur Schokoladesünde legen wir dir Bananen mit der wärmsten Empfehlung ans Studi-Herz.

Jetzt weißt du schon, wie du lernst und wie du dir die Zeit versüßen kannst. Im folgenden Abschnitt empfehlen wir dir noch 3 hilfreiche Studi-Apps, die dir die Organisation, aber auch das Leben im Allgemeinen ein Stückchen weit verschönern sollen.

3 Apps, die das Leben leichter machen

Vorlesungsrekorder
Der Name sagt eigentlich schon alles. Du kannst dich während der Vorlesung zurücklehnen und die Ohren spitzen. Der Vorlesungsrekorder nimmt für dich auf und bei Bedarf kannst du ganz leicht Notizen hinzufügen.

Wunderlist
Pläne, To-do-Listen und Kleinkram. Wunderlist kann zu deinem stetigen Begleiter durchs Studium werden und läuft dem alten Kalender charmant den Rang ab.

Sleep If U Can
Na du Murmeltier? Mal wieder zu spät? Mit dieser App gehörst du nicht mehr der Gruppe der Störenfriede an, welche immer eine halbe Stunde zu spät peinlich berührt in den Hörsaal schleichen. Eine volle Trickkiste an Wachmachern wie z. B. Mathe-Modus und Foto-Modus warten darauf dich (un)sanft aus dem Traumland zu holen. 

Wir hoffen, unsere rundum-glücklich Tipps können dir in Zukunft viel Freude bereiten!

Jana S., studiert Medien, Information & Kommunikation, redaktionelle Mitarbeiterin bei iamstudent.at

Kommentare

03-02-2016

Linda:

Hi Jana, schöner Artikel! Mich würde an der Stelle mal interessieren, ob es rechtlich überhaupt erlaubt ist eine Vorlesung mitzuschneiden. Hab mir nämlich manchmal auch schon überlegt, ob ich das machen soll, aber mehr so für den Fall, dass ich mal nicht einschlafen kann ;) Liebe Grüße Linda von studifutter.com

Kommentar hinzufügen