Im Interview mit Michael, Consultant bei Evolve Telecom

Von Michael S. am 23-11-2015 0 Kommentare | 534 Views

Name:
 Michael S.

Beruf:
 Consultant bei Evolve Telecom

Ich bin: ein wetteifernder, streitlustiger Clown

1. Was hast Du studiert und wo?
Nach der Schule wurde ich an der Bournemouth University in England angenommen und habe dort Marketing studiert.

2. Was machst Du als Erstes, wenn Du morgens zur Arbeit kommst?
Ich beginne den Tag gerne ganz ruhig und entspannt. Meine Kollegen und ich sitzen am Morgen meist erst einmal zusammen, trinken Kaffee und tauschen uns über die aktuellen Neuigkeiten aus.

3. Was ist das Coolste an Deinem Job?
Ich bin ein totaler Technik-Fan und in meinem Job deshalb im absoluten Paradies: Hier dreht sich alles um die neusten Trends und Produkte in der Telekommunikationsbranche.

4. Was würdest Du Deinem 18-jährigen Ich gerne sagen?
Im Gegensatz zu vielen anderen Schulabgängern war ich super motiviert und habe direkt angefangen zu studieren. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich das nicht machen, sondern ein bisschen die Welt bereisen. Spätestens wenn man mitten im Berufsleben steht, realisiert man, dass einem jetzt die Zeit für solche Reisen fehlt. Also: „Hallo, 18-jähriges Ich! Geh los und erkunde die Welt! Studieren kannst Du danach immer noch.“

5. Hast Du einen persönlichen Lieblingssong, der Dich besonders motiviert?
Bruce Springsteen - Born in the USA

6. Was war Dein allererster Job/ Nebenjob?
Mein erster Nebenjob war ein typischer erster Job: Ich habe mich morgens um 5 Uhr aus dem Bett gequält und Zeitungen ausgetragen.

7. In welchem Job wärst Du richtig schlecht?
Jegliche Art von körperlicher Arbeit, die draußen stattfindet, wäre nichts für mich. Ich bin viel zu faul und könnte nicht draußen in der Kälte arbeiten. Ich bin eindeutig ein Büro-Mensch!

8. Welchen Job würdest Du gerne einmal für einen Tag machen?
Ich wäre gerne einmal Anwalt für einen Tag. So könnte ich das Drama vor Gericht aus erster Reihe miterleben – stelle ich mir spannend vor!

9. Beschreibe Dein peinlichstes Erlebnis in einem Bewerbungsgespräch.
Ich wurde zu einem zweiten Interview eingeladen, ging aber zu diesem Gespräch mit der festen Überzeugung, dass ich den Job bereits hätte und jetzt den Vertrag unterschreiben würde. Es stelle sich heraus, dass ich 2 Stunden lang in einem Warteraum mit 8 weiteren Kandidaten saß, die sich gegenseitig verrückt machten und sich darüber austauschten, was sie für das Interview vorbereitet hätten. Ich ging wieder nach Hause noch bevor sie mich aufgerufen haben und bekam den Job offensichtlich nicht – unangenehm!

10. Dein Tipp an jemanden, der einmal dort stehen möchte, wo du jetzt bist:
Mache das, was du in deinem Job tust oder verkaufst zu deiner Leidenschaft und hab Spaß an deiner Arbeit – denn am Ende zählt genau das. Mit deiner Leidenschaft und Motivation kannst du in Bewerbungsgesprächen meist sogar mehr punkten als mit anderen Skills.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen