STUDENTJOB BLOG

Du bist mitten in der Klausurenphase und dir ist wieder einfach alles zu viel? Am besten wäre es, wenn du schon viel früher mit dem Lernen begonnen hättest! Hierfür gibt es die perfekte Lösung: Nachhilfe geben. Denn mit jedem Mal, bei dem du Nachhilfe gibst, vertieft sich nicht nur dein Wissen und dein Verständnis für das Thema, sondern du verdienst dabei auch noch Geld, besser geht es also nicht. Außerdem ist es nie zu spät, neue Skills zu lernen. In diesem Artikel erfährst du, wie du die nächste Klausurenphase motiviert rockst und dir Nachhilfe mehr Struktur in deinem Uni-Alltag geben kann.

Teacher with Student

Eine Basis schaffen

Zu Beginn solltest du dir erstmal Gedanken machen welche Themen dir super gut liegen bzw. grundsätzlich einfacher fallen. Notiere dir diese und schreibe dir auch Begründungen auf. Du könntest schreiben “Sprachen fallen mir leichter, da mich alleine die Kultur dahinter sehr interessiert”. Anschließend überlegst du dir, bei welchen Themen du Lücken hast oder wo du viel Motivation aufwenden musst, mit dem Lernen zu beginnen.

Nun stellst sich die Frage, wie du deinen Nachhilfe Job angehen möchtest. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder du festigst mit der Nachhilfe deine bereits vorhandenen Kenntnisse, sodass du am Ende sehr gute Noten erzielst. Andernfalls kannst du aber auch speziell deine Lücken aufarbeiten, dich in deine “schwächeren” Themen richtig reinarbeiten, um diese dann in der Nachhilfe deutlich und verständlich erklären zu können. 

 

Einen passenden Nachhilfe Job finden 

Da du dich nun entschieden hast worauf du dich fokussieren möchtest, stellt sich noch die Frage wie und wo du den passenden Nachhilfe Job findest. Du könntest offen nach Nachhilfe Jobs in deiner Nähe suchen, oder deine Recherche beschränkt sich direkt auf die Themen deiner Wahl, wie die Suche nach einem Nachhilfe Job für das Fach Deutsch. Vorab ist dabei eine gute Organisation immer wichtig.

 

Fazit

Sicherlich wurde dir während des lesens bereits deutlich, dass es gar nicht so tricky ist und einen ziemlich coolen Nebeneffekt hat, da du währenddessen noch dein Konto aufbessern kannst. Bei uns kannst du auch noch weitere Tipps zu einer guten Prüfungsvorbereitung erfahren. Denke aber auch immer daran Ruhepausen einzulegen, denn Nachhilfe geben und noch nebenher lernen, kann auch ohne ein gutes Zeitmanagement sehr schnell zu einer großen Belastung führen.

Teile diesen Artikel

Beliebte Beiträge