STUDENTJOB BLOG

Du möchtest in den Semesterferien nicht nur faulenzen und die Füße hochlegen, sondern viel lieber neue Dinge lernen? Hier findest du fünf Möglichkeiten, wo du nach neuem Input suchen und gegebenenfalls sogar nützliche Zertifikate erwerben kannst. Denn neue Skills lernen ist nicht nur ein guter Zeitvertreib sondern macht auch im Lebenslauf viel her.


Technikskills

 

Code Academy

Code Academy ist eine englischsprachige Website, auf der du verschiedene Programmiersprachen lernen kannst. Jede Lerneinheit besteht aus mehreren Teilen. Zuerst liest du dir eine kurze Erklärung zum aktuellen Inhalt durch und hast anschließend die Möglichkeit, das Gelernte direkt anzuwenden. So baust du während deines Trainings zum Beispiel eine kleine Website und kannst direkt die Umsetzung deines Codes sehen. Zusätzlich werden bei jeder Einheit Links zu passenden Fragen im Code Academy Forum angeboten, in dem man sich mit anderen Nutzern austauschen und auf offene Fragen Antworten finden kann. Das Erlernen von grundlegenden Fähigkeiten in einer Programmiersprache (z.B. HTML oder JavaScript) macht nicht nur Spaß, sondern kann sich in einigen Berufsfeldern auch gut auf dem Lebenslauf machen.

 

Google Zukunftswerkstatt und Google Analytics

Auch Google bietet zahlreiche Kurse an, um sein Wissen in vielen verschiedenen Bereichen digital zu erweitern. Für manche der Kurse kann man nach Abschluss sogar ein Zertifikat erhalten, welches man seinem Lebenslauf anhängen kann. Wenn es dich in Richtung Online Marketing zieht, könntest du dir zum Beispiel die Google Analytics Academy anschauen oder den Kurs “Grundlagen des Online Marketings”. Aber auch in anderen Bereichen, wie zum Beispiel effizienteres Arbeiten oder Bewerbungstipps, bietet Google Schulungen für unterschiedliche Zielgruppen und  mit unterschiedlicher Kursdauer an an. Diese sind kostenlos und bestehen aus Text, Video und interaktiven Teilen. 

 

Fremdsprache lernen

Du möchtest, dass deine Bewerbung durch Fremdsprachenkenntnisse heraussticht? Dann nutze doch die freie Zeit und lerne eine neue Sprache oder vertiefe bereits vorhandene Kenntnisse. Hierfür gibt es online zahlreiche Möglichkeiten. Zum Einstieg eignen sich Apps wie Babbel oder Duolingo sehr gut. Sie vermitteln einen Grundwortschatz, mit dem du dich gut verständigen kannst. Wahlweise gibt es aber auch coole Websites, die Tandem Partner vermitteln. Du wählst einfach die Sprache(n), die du fließend sprichst und anschließend gibst du an, welche Sprache du gerne lernen würdest. Danach wird dir ein Tandempartner zugeteilt und ihr könnt euch dann überlegen, ob ihr per Mail, Skype, oder Telefon kommunizieren möchtet. Falls ihr in der Nähe voneinander wohnt, könnt ihr euch natürlich auch treffen. So kann man kostenfrei viel lernen, von einem Muttersprachler auf die richtige Aussprache hingewiesen werden und sogar neue Leute kennenlernen. Du könntest also die Basics über Duolingo lernen und anschließend mit einem Tandempartner vertiefen und üben.

Da Englisch mittlerweile häufig als Grundvoraussetzung angesehen wird hat es Sinn, sich auch nach anderen Sprachen umzusehen. Wenn du schon weißt, wo du arbeiten möchtest, könntest du schauen, ob das Unternehmen Beziehungen ins Ausland hat und so nach einer relevanten Sprache suchen, die du lernen könntest.

 

Fremdsprachenskills

 

Online Kurse an internationalen Universitäten

Viele Universitäten bieten online kostenfreie Kurse zu verschiedenen Themen an. Die Website Class Central hat dafür eine Übersicht mit ca. 15.000 Kursen angelegt, bei der man nach Sprachen und Themen filtern kann. Einer der beliebtesten Kurse ist der von der Yale University angebotene Kurs ‘The Science of Well-Being’. Das Besuchen der Online Kurse ist meist kostenfrei, gelegentlich kann man aber ein Zertifikat nur gegen Bezahlung erhalten. Schau dort doch einfach mal vorbei, du findest mit Sicherheit viele Kurse, die dich interessieren. Eine Großzahl der angebotenen Kurse sind auf Englisch, aber du kannst natürlich auch nach deutschsprachigen Kursen filtern. 

 

Youtube

Als letzte Möglichkeit gibt es auch noch die klassische Methode auf YouTube nach Videos zu suchen. Mittlerweile gibt es dort zu jedem erdenklichen Thema viel Input. Für diese Videos gibt es zwar keine Zertifikate, aber man kann sein Wissen vertiefen und sich in alle möglichen Richtungen weiterbilden. Es gibt hilfreiche Tutorials zu Zeitmanagement, effektivem Lernen, Gewohnheiten für mehr Produktivität, oder auch Bewerbungstraining. Du kannst deiner Kreativität hier freien Lauf lassen und einfach mal schauen, welche Skills du gerne erlernen und vertiefen möchtest. Zusätzlich kannst du YouTube natürlich auch zur Unterstützung nutzen und zum Beispiel nach weiteren Informationen zu Programmiersprachen suchen oder geschichtlichen und kulturellen Input zu einer gelernten Sprache bekommen.

 

Fazit

Mittlerweile bietet das Internet viele coole Möglichkeiten neue und spannende Dinge zu lernen, oder auch einfach um über eine gemeinsame Sprache neue Leute kennenzulernen. Schau dich doch einfach mal um, du kannst bestimmt einiges finden, um ein paar neue Skills zu lernen und im Handumdrehen ist dein Lebenslauf aufgepeppt!

Teile diesen Artikel

Beliebte Beiträge