STUDENTJOB BLOG

Masterstudium im Ausland

Bei der Wahl zum Master-Studium kommt dir vielleicht nicht sofort der Gedanke an ein Studium im Ausland. Zwar gibt es nahezu unendlich Wahlmöglichkeiten zu Hause, jedoch kann der Bewerbungsablauf äußerst aufwendig und kompliziert sein.. Vielleicht ist es aber auch einfach der Mangel an Informationen oder Unsicherheit über neue Kulturen, Kosten oder den Umzug. Es gibt einige Faktoren, die dich von der Idee eines Auslandsstudiums abbringen können.
Wenn du dich jedoch einmal näher mit den Optionen beschäftigst, die andere Länder zu bieten haben, findest du vielleicht das perfekte Master-Programm für dich.Hier sind einige Mythen und Vorurteile, die dich nicht von diesem tollen Schritt abhalten sollten.


Ich muss eine neue Sprache lernen


Zugegeben, es gibt abgesehen von in der Schweiz und in Österreich wenig Kurse auf Deutsch. Wenn Englisch für dich jedoch eine Option ist, gibt es weitaus mehrere Ziele als die USA, Kanada, Australien oder Großbritannien. In vielen nicht englischsprachigen Ländern gibt es mittlerweile viele Master-Programme, die komplett auf Englisch unterrichtet werden. Somit können sich Studenten aus aller Welt auf diese Kurse bewerben. Du kannst also viele neue Freunde aus verschiedenen Ländern im Studium finden. Damit du jedoch auch Zugang zur lokalen Kultur hast und für den Alltag oder für spätere Jobaussichten vorbereitet bist, bieten die Universitäten zumeist auch zusätzliche Sprachkurse in der Landessprache an.
Bei der Qualität des Unterrichts muss ich Kompromisse eingehen
Nur weil du mit dem Bildungssystem eines Landes weniger vertraut bist, bedeutet dies nicht, dass der Unterrichtsstandard an den Universitäten schlechter ist als zu Hause. Tatsächlich gibt es in jeder Region der Welt viele erstaunliche Studienziele, was die geografische Verteilung der Einrichtungen im QS World University Rankings® 2018 belegt. Allein in Europa sind 369 der in diesem Jahr bewerteten Universitäten angesiedelt, von denen einige zu den renommiertesten und ältesten der Welt gehören. Rankings können bei deiner Studienwahl eine gute Quelle zur Orientierung sein, besonders Rankings nach Studienfächern, falls du dich schon soweit auf eines festgelegt hast.


Reisen ist besser als Studieren, um die Welt zu entdecken


Reisen sind immer eine Bereicherung und ein Abenteuer, von welchen du Erinnerungen für dein ganzes Leben haben wirst. Doch gibt es neben den üblichen Ferien auch andere Wege ein Land zu bereisen und zu entdecken. Ein Studium im Ausland bietet dir viel mehr Zeit, ein Land und eine Kultur wirklich zu verstehen und in diese einzutauchen. Vielleicht fährst du auch mal mit einheimischen Freunden von der Uni in den Urlaub oder machst Wochenendausflüge ins Umland. Einige Universitäten bieten im Master auch Unterricht oder Projekte an mehreren Standorten in verschiedenen Ländern an.
Arbeitgeber können meinen Abschluss aus dem Ausland nicht einschätzen
Während dies vor noch zehn Jahren leider oftmals der Fall war, hat sich die Einstellung in den letzten Jahren stark geändert. Arbeitgeber sind es heute eher gewohnt, dass Bewerber im Ausland studiert haben. Tatsächlich wird es dir schwerfallen, einen Arbeitgeber zu finden, der nicht von deiner internationalen Erfahrung überzeugt ist. Fremdsprachenkenntnisse und Verständnis einer anderen Kultur können für ein Unternehmen von großem Vorteil sein. Zudem sind die Abschlüsse heute durch das Bachelor und Master System international vergleichbar geworden.

Masterstudium im Ausland

Die Zeit im Ausland schadet meinen Beziehungen zu Hause


Wenn du ins Ausland gehst, hast du vielleicht das Gefühl, du kehrst deinen Freunden und deiner Familie den Rücken. Wichtig ist, dass du deine Familie, Partner und Freunde in deine Planung und Entscheidung von Anfang an miteinbeziehst und offen über deine Erwartungen sprichst. Natürlich ist es nicht einfach, jemanden zu zeigen, dass man an ihn denkt, wenn man gerade tausende Kilometer weit weg ist. Aber dank moderner Technologie wie Skype, WhatsApp oder Facetime ist es heute einfacher als je zuvor, in Kontakt zu bleiben. Und für deine Freunde und Familie ist es sicherlich auch spannend, dich am Campus besuchen zu kommen.
Die Wahrheit? Studieren im Ausland könnte die beste Entscheidung sein, die du je getroffen hast.


Internationale Universitäten persönlich treffen


Doch wie findet man die passende Universität? Eine Möglichkeit, gleich viele Universitäten aus mehreren Ländern an nur einem Tag zu treffen, sind die QS Master-Messen. Diese bringen jedes Jahr top Hochschulen mit zukünftigen Studenten zusammen und bieten jede Menge Informationen zur Studienwahl und der Bewerbung. Die nächsten Termine sind Anfang November in Frankfurt, München und Hamburg. Mit dabei sind u.a. INSEAD, UCL, HEC Paris, Bocconi, Politecnico di Milano, Católica Lisbon, City University Hong Kong, University of Bath, BI Norwegian, Rotterdam Erasmus und viele mehr. Auch finanziell lohnt sich ein Besuch, denn die Messen vergeben jedes Jahr exklusive Stipendien. Somit seid ihr also bestens vorbereitet für euer Studium im Ausland.


QS Master-Messe

Frankfurt – Samstag, 02. November
Kap Europa, 13.00 – 17.00 Uhr


München – Montag, 04. November
Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski, 17.00 – 21.00 Uhr


Hamburg – Mittwoch, 06. November
Emporio, 17.30 – 21.00 Uhr


Eintritt frei, Anmeldung über www.topuniversities.com/de

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge