STUDENTJOB BLOG

Gnocci selber machen

Während der Studienzeit kommt es häufiger mal vor, dass das Geld knapp wird. Dann steht man da, muss die letzten Moneten zusammenkratzen und sehen, wie man trotz Geldknappheit über die Runden kommt. Auswärts essen und trinken kann man sich in dieser Situation als Student nicht mehr leisten und nach dem dutzensten Mal Nudeln ohne alles stehen dir diese auch bis zum Hals. Da sind Gnocchi eine gute Alternative: Die Grundzutaten sind preiswert, der Schwierigkeitsgrad niedrig, Zeit und Aufwand halten sich auch in Grenzen und das Beste ist, dass Gnocchi auch noch richtig lecker sind.

Damit auch du in den Genuss dieser italienischen Spezialität kommen kannst, geben wir dir und deinen Kommilitonen heute einen Crashkurs in Sachen Gnocchi selbst machen. Denn die Kartoffelspeise ist einfacher, als man zunächst vermutet und den Geldbeutel schont das Selbstkochen auch noch zusätzlich.

Was sind Gnocchi genau?

Gnocchi sind eine Art kleine italienische Kartoffelknödel. Um Gnocchi selbst zu machen, brauchst du deshalb alles allererstes Kartoffeln. Neben Kartoffeln sind Mehl, Grieß (am besten Hartweizengrieß), Eier, die Gewürze Salz, Pfeffer und Muskat sowie etwas Öl und Wasser die Grundzutaten. Für eine vegane Variante kann man aber auch die Eier weglassen und anstelle dessen etwas mehr Öl und Wasser verwenden.

Um 4 Portionen Gnocchi selbst zu machen, verwende ich persönlich die Zutaten in diesem Verhältnis:

  • 350 g Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 3 Esslöffel Hartweizengrieß
  • 1 Esslöffel Öl
  • etwas Wasser mit Kohlensäure
  • etwas Salz, Pfeffer und Muskat

Wie erfolgt die Zubereitung der Gnocchi?

Die Kartoffeln schälen und in einen Topf mit Wasser geben. Der Wasserstand muss oberhalb der Kartoffeln sein. Danach Salz dazugeben und das Ganze auf den Herd zum Kochen bringen, bis die Kartoffeln gar sind, aber noch nicht Zerfallen. Die Garstufe kannst du mit einer Gabel testen.. Die Kartoffeln sind perfekt gegart, wenn sie sich ohne Hilfe von der Gabel lösen. Danach die Kartoffeln etwas Abkühlen lassen und im Anschluss durch eine Kartoffelpresse drücken. Falls keine Kartoffelpresse vorhanden ist, kannst du die Kartoffeln auch einfach mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Danach Ei, Öl Wasser, Grieß und Mehl hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Dann kannst du alles zu einem Teig vermengen.

Nun kannst du deine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und etwas selbst gemachten Gnocchiteig nehmen und diesen zu einer Art Wurst rollen. Nun die ausgerollte Gnocchimasse in gleich große Abschnitte schneiden, diese zu Gnocchi formen und mit einer Gabel die für Gnocchi typischen Rillen andrücken.

Nebenbei einen Topf mit Salzwasser auf den Herd stellen und das Wasser zum Sieden bringen. Nun die Gnocchi ins Salzwasser geben und garen, bis diese von selbst wieder aufsteigen. Nun kannst du die selbst gemachten Gnocchi in einem Sieb etwas abtropfen lassen und entweder mit einer Sauce servieren oder diese nochmals in einer Pfanne mit Butter, Basilikum, Salbei oder anderen Kräutern anbraten.

Wir wünschen dir nun viel Erfolg bei der Zubereitung und einen guten Appetit.


Apropos Appetit, wenn du Lust auf einen Studentenjob hast, solltest du dir mal die Stellenausschreibungen auf unserer StudentJob Jobbörse ansehen.

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge