STUDENTJOB
BLOG


​Artikel

Bewerbungsdesign – So hebst du dich von anderen Bewerbern ab!

Von Mirko Bettenhausen am 14-06-2018

Bei Personalern großer Unternehmen landen hunderte Bewerbungen auf dem Schreibtisch. Oft haben die Verantwortlichen nur wenige Sekunden für die Entscheidung, ob ein Bewerber oder eine Bewerberin für ihr Unternehmen und für die ausgeschriebene Stelle infrage kommt.

Neben den Qualifikationen im Lebenslauf und der inhaltlichen Gestaltung des Bewerbungsschreibens bietet sich dir aber noch eine andere Möglichkeit, aus der Masse hervorzustechen: Dein individuelles Bewerbungsdesign.

Ein individuelles Bewerbungsdesign lässt dich aus der Masse an Bewerbungen herausstechen.

Warum du ein individuelles Bewerbungsdesign nutzen solltest

In einem umkämpften Arbeitsmarkt solltest du wissen, welche Möglichkeiten du hast, um dich von dem grauen Einheitsbrei abzuheben. Eine wichtige Komponente einer erfolgversprechenden Bewerbung kann das Bewerbungsdesign sein.

Mit einer ansprechend und professionell gestalteten Bewerbung kannst du neben deinen Qualifikationen und prägnantem Inhalt auch mit einer überzeugenden Optik punkten. Zudem helfen grafische Elemente dabei, eine optische und inhaltliche Strukturierung vorzunehmen. Wenn Entscheidungen innerhalb von Sekunden getroffen werden müssen, helfen ein übersichtliches Layout und die richtige Farbwahl, das Interesse des Personalers zu wecken. Ohne auch nur einen Satz deiner Bewerbung gelesen zu haben, springt sie sofort ins Auge und bleibt im Gedächtnis.

Welche Möglichkeiten gibt es beim Bewerbungsdesign?

Der Vielfalt der optischen Gestaltung deiner Bewerbung sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst mit verschiedenen Farben und Schriftarten experimentieren und grafische Elemente wie Icons als optische Anker nutzen.

Wichtig ist, dass du Farbe und Schrift nicht willkürlich wählst, sondern darauf achtest, dass diese deine Ambitionen unterstützen und nicht zu aufdringlich sind. Eine Seite, welche mit ungewöhnlichen Schriftarten und grellen Farben überladen ist, schreckt Personaler eher ab.

Wenn du bestimmte Fähigkeiten oder Stationen in deinem Lebenslauf auf den ersten Blick hervorheben möchtest, kannst du dazu zum Beispiel Icons verwenden, die den Inhalt aufgreifen und optisch widerspiegeln. Zudem kannst du auch individuelle Logos kreieren lassen oder deine Initialen als Grafik einbringen. In jedem Fall sollte das Design deine Persönlichkeit repräsentieren und du solltest dich damit wohlfühlen. Wenn du dann letztendlich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, sollte der Personaler durch dein Design kein falsches Bild von dir haben, sondern den Charakter vorfinden, den das Design im Vorfeld versprochen hat.

Worauf du bei deinem Bewerbungsdesign achten solltest

Bei der Wahl deines individuellen Bewerbungsdesigns solltest du dir merken, dass es nicht darum geht, um jeden Preis aufzufallen. Das Design soll dazu dienen, deine Fähigkeiten und Persönlichkeit optisch aufzugreifen und diese auf den ersten Blick besser zu strukturieren. Überzogene grafische Elemente, zu bunte Farben oder der Sprung von Schriftart zu Schriftart sind da kontraproduktiv.

Stelle dir lieber die Frage, wer du bist und was die Bewerbung über dich aussagen soll. Dementsprechend kannst du die Elemente deines Designs auswählen und zusammenstellen.

Neben deinem persönlichen Geschmack solltest du dir ebenfalls vor Augen führen, wer deine Bewerbung lesen wird. Sprich die Branche, in der du dich bewirbst, ist ebenfalls entscheidend für die Wahl des Bewerbungsdesigns. In konservativen Branchen, wie der Finanz- und Versicherungsbranche, sind dezente Farben und klassisch anmutende Schriftarten angemessen. In einem kreativen, jungen Unternehmen aus der Medienbranche beispielsweise, kann durchaus eine bunte, außergewöhnliche Bewerbung genutzt werden.

Zudem solltest du bei der Farbwahl darauf achten, dass du nicht die Farben der Konkurrenz verwendest. Wenn du dich in einer Branche auf mehrere Stellen bewirbst, kann es sinnvoll sein, zumindest zwei unterschiedliche Farbkombinationen zur Auswahl zu haben. Die Corporate Identity des Unternehmens kann dir als Anhaltspunkt für die richtige Designwahl dienen und dich davor bewahren, in deiner Bewerbung mit der Konkurrenz assoziiert zu werden.

Das richtige Design für dein Bewerbungsschreiben und deinen Lebenslauf kann dich weiterbringen.

Fazit zu deinem Bewerbungsdesign

Ein umkämpfter Arbeitsmarkt, der schleichende Rückzug des Bewerbungsfotos und standardisierte Bewerbungsverfahren – genau da kann dein individuelles Bewerbungsdesign dich in die Pole Position bringen. 75% der Personaler geben an, dass sie ein professionelles Design beeindruckt. Nutze diese Gelegenheit und lasse in deiner Bewerbung deine Persönlichkeit durch optische Elemente durchscheinen.

Genau wie im Anschreiben deiner Bewerbung gilt, dass du dich hier nicht verbiegen sollst und dir selbst treu bleibst. Verwende ein Design, das dich angemessen repräsentiert und mit dem du dich wohlfühlst. Viel Erfolg bei deiner Bewerbung!  

Wenn du noch mehr Tipps rund ums Thema Bewerbung und Karriere suchst, schau doch mal bei bewerbung.net vorbei. Neben informativen Artikeln findest du dort auch einen Online-Shop, der dich mit allem versorgt, was dir bei deiner erfolgreichen Bewerbung hilft!

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen