30 Deutsche Städte im Preisvergleich – Wie teuer ist deine Stadt?

Von Wayfair am 21-07-2017
0 Kommentare | 194 views

30 deutsche Städte im Preisvergleich – Wie teuer ist deine Stadt?

Bezahlbaren Wohnraum für Schüler, Studierende und Gering- und Normalverdiener konnte auch die Mietpreisbremse nicht begünstigen: Die Mieten in Deutschland steigen stärker als je zuvor, letztes Jahr wurden pro Quadratmeter im Schnitt 36 Cent mehr als im Vorjahr fällig. Doch stimmt es wirklich, dass die Großstadt einen höheren Anteil des Gehalts verschlingt als das Leben in der Kleinstadt? Wo lebt es sich in Deutschland am günstigsten und wo am teuersten? Wayfair untersuchte in der Studie Städte mit über 500.000 Einwohnern bis hin zu kleineren und mittelgroßen Städten mit Einwohnerzahlen zwischen 20.000 und 500.000. Der finanzielle Aspekt ist immer auch ein Grund für die Wahl des Studienortes oder für einen neuen Arbeitsort. Der Preis und das Gehalt deiner Stadt

Freizeitkosten in Köln am höchsten

Aufsummiert geben die Bürger aller untersuchten Städte für einen Kinobesuch, eine Tageskarte für das Schwimmbad, einen Döner und ein Glas Bier im Schnitt 20,40 Euro aus. Besonders preiswert gestaltet sich das Freizeitleben in Gladbeck, die höchsten Freizeitausgaben ergeben sich für die Kölner. Ins Kino gehen die Deutschen durchschnittlich für 8,45 Euro und ins Schwimmbad für 5,60 Euro. Ein Glas Bier gibt es im bundesweiten Durchschnitt für 2,50 Euro, wobei es das teuerste Bier für 3,10 Euro pro Glas sowie den teuersten Döner für 5,70 Euro in Stuttgart gibt.

Mit durchschnittlich 6,30 Euro ÖPNV-Gebühr durch die Stadt

Der Benzinpreis für Super E10 liegt im Schnitt bei 1,35 Euro pro Liter. Preiswert versorgen Autofahrer in Berlin und Gladbeck ihre Fahrzeuge mit Treibstoff zu je 1,31 Euro und 1,29 Euro pro Liter. Am teuersten tanken Fahrer in Konstanz und Lörrach, sie zahlen bis zu 1,50 Euro pro Liter. In der Regel kostet ein Tagesticket für die öffentlichen Verkehrsmittel 6,30 Euro. Mit mehr als 7 Euro sind die Ticketpreise in Bremen, Nürnberg, Kiel und Hamburg verhältnismäßig teuer. Günstig Bus und Bahnfahren können Einwohner in Konstanz und Chemnitz. Das günstigste Tagesticket erhalten Verbraucher für 3,60 Euro in Cottbus

Die folgende interaktive Deutschlandkarte des E-Commerce-Unternehmens Wayfair gibt Aufschluss über die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in 30 ausgewählten deutschen Städten. Eingeteilt nach Kategorien wie Miete, Kita-Gebühr, Lebensmittel, Freizeit u.v.m. können hier die Kosten unterschiedlichster Lebensbereiche miteinander verglichen werden – vom Schwimmbadbesuch bis hin zum Feierabendbier. Die spannende und interaktive Karte findet ihr unter: https://www.wayfair.de/special/30-deutsche-staedte-im-preisvergleich.html

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen