Unter diesen Umständen lohnt sich eine Kreditkarte für Studenten

Von Angela Schuberth am 06-06-2017 0 Kommentare | 84 Views

Lohnt sich eine Kreditkarte? Unter gewissen Umständen kann eine Kreditkarte für Studenten sinnvoll sein. Insbesondere wer einen günstigen Tarif findet, der maßgeschneidert auf die eigenen Wünsche ist, kann von einer Kreditkarte profitieren und muss dabei mit nur geringen Kosten rechnen.

So gibt es Kreditkarten, die im Jahr ihrer Eröffnung kostenlos zu führen sind oder grundsätzlich günstigere Modelle für Studenten oder Auszubildende. Vor der Entscheidung für eine Kreditkarte sollte man sich nicht nur die Kreditgebühren ansehen, sondern auch die regelmäßigen Kosten, die jährlich oder monatlich für die Kreditkarte zu bezahlen sind. Dabei ist besonderer Wert darauf zu legen, wie die Erhöhung der Kosten nach einer gewissen Probezeit ausfallen wird.

Im Ausland mit einer Kreditkarte bezahlen

Gerade bei Reisen ins Ausland ist eine Kreditkarte nützlich, kann man doch zu günstigen Gebühren in anderen Ländern fremde Währungen abheben. Dies lässt sich an einem Geldautomaten bewerkstelligen, wobei man von günstigen Wechselkursen profitiert und sich nicht um einen Vergleich der Wechselstuben in einem anderen Land bemühen muss - somit ist das Geldabheben im Ausland nicht nur günstig, sondern auch sicher und an vielen Orten möglich. Auch kann man direkt vor Ort mit Karte bezahlen, was mit einer EC-Karte nur eingeschränkt möglich ist - insbesondere aufgrund der hohen Kosten, die für das Geldabheben im Ausland in diesem Fall berechnet werden können.

Gerade bei einem längeren Auslandsaufenthalt z.B. bedingt durch ein Auslandssemester oder eine Sprachreise lohnt es sich nicht wirklich, die gesamte Geldmenge im Vorfeld zu wechseln, da die Wechselkurse schwanken. In diesem Fall stellt die Kreditkarte eine geeignete Zahlungsmethode dar, mit der auch Posten wie die Miete beglichen werden können. Bei Reisen ins Ausland sollte man sich über die dort vorherrschende Kreditkarten-Technologie informieren und sicherstellen, dass die eigene Kreditkarte mit diesen umgehen kann.

Bestellungen im Internet mit einer Kreditkarte begleichen

Wer kennt es nicht? Schnell noch ein wichtiges Buch oder ein Geschenk für die besten Freunde bei Amazon Prime bestellen, und schon steht man vor der Auswahl der Zahlungsmethode. Gerade beim Online Shopping leistet eine Kreditkarte wertvolle Dienste. Diese Bezahlmöglichkeit ist nämlich schnell, sicher und günstig. Teilweise müssen Kreditkarte für das Bezahlen im Internet jedoch freigeschaltet werden, hierzu ist eine Anfrage beim zuständigen Kreditinstitut zu stellen. Zu achten ist bei Zahlungen im Internet, dass die eigenen Kreditkarten-Daten über eine sogenannte SSL-Verschlüsselung übertragen werden.

Lohnt sich ein Kombinationsvertrag?

Bei einem Kombinationsvertrag wird gleichzeitig ein Girokonto und eine Kreditkarte eingerichtet. Aufgrund besonderer Tarifmodelle bei einem Kombinationsvertrag kann es günstiger sein, einen Kombinationsvertrag einzurichten, als bei zwei unterschiedlichen Anbietern ein Girokonto und eine Kreditkarte zu bestellen. jedoch lohnt sich ein Kombinationsvertrag natürlich nur in dem Fall, dass ein Kunde tatsächlich beide Bestandteile nutzt. Auf www.qomparo.de gibt es weitere Hinweise für Studenten, die einen Kombinationsvertrag aus Girokonto und Kreditkarte abschließen wollen.

Mit einer Prepaid-Kreditkarte umgeht man das Risiko, den eigenen Kreditrahmen zu sprengen und sich zu verschulden. Denn hier wird einfach von einem Girokonto ein gewisser Betrag auf die Prepaid-Kreditkarte übertragen, der dann für Bezahlungen genutzt werden kann. Eine Prepaid-Kreditkarte können auch Studenten unkompliziert erhalten, da sie von der eigenen Bonität unabhängig ist.


Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen