​Diese Apps sind die idealen Begleiter für Dein Auslandssemester

Von Theresa H. am 24-11-2016 0 Kommentare | 183 Views

Auslandssemester sind eine gute Möglichkeit, neue Länder kennenzulernen, spannende Kontakte zu knüpfen und Sprachkenntnisse zu perfektionieren. Doch je nachdem, für welches Land Du Dich entscheidest und wie gut Du die Landessprache beherrschst, kann es anfangs noch zu Orientierungs- und Verständigungsproblemen kommen. Die meisten davon lassen sich mit dem Smartphone und kostenlosen Apps meistern. Um Dir den Start in Dein Auslandssemester zu erleichtern, haben wir hier für Dich eine Liste mit Apps, die Dir im Ausland als Helfer zur Seite stehen.


Google-Übersetzer hilft bei der Verständigung

Eine leistungsfähige Übersetzer-App ist im Ausland unverzichtbar. Die vielseitigste App ist der Google-Übersetzer. Mit ihm kannst Du einzelne Wörter oder ganze Sätze in Deine Muttersprache übersetzen. Nützlich: Du kannst die Wörter auch über das Mikrofon einsprechen beziehungsweise einsprechen lassen und bekommst direkt die Übersetzung. Zudem hilft Dir die App bei der Orientierung. So kannst Du ganz einfach Fotos von Schildern oder Plakaten machen, den enthaltenen Text markieren und ihn von Google übersetzen lassen. Der Google-Übersetzer ist kostenlos für Android und iOS verfügbar.




Interessante Orte entdecken mit FourSquare


Interessante Orte, angesagte Läden und spannende Clubs und Restaurants in Deiner Umgebung kannst Du mit FourSquare entdecken. Wenn Du an Deinem neuen Wohnort angekommen bist, startest Du die App und bekommst Empfehlungen von Leuten angezeigt, die vor Dir hier waren. Auf diese Weise erfährst Du zum Beispiel, wo es das beste Essen für Veganer gibt, wo das Bier am günstigsten ist und wann in verschiedenen Läden am meisten los ist. Praktischer Nebeneffekt: Wenn Du Orte mit FourSquare häufiger besuchst, erhältst Du in einigen Läden Rabatte, kostenlose Getränke und andere Vergünstigungen. FourSquare ist ebenso kostenlos für Android und iOS verfügbar.

Wi-Fi-Finder spürt WLAN-Hotspots auf

Ob E-Mails checken, Videos ansehen oder mit der Familie skypen - das Datenvolumen Deines Smartphones ist schnell aufgebraucht. Kostenlos kommst Du über einen offenen WLAN-Hotspot ins Netz. Die für Android und iOS verfügbare App Wi-Fi-Finder hilft Dir bei der Suche nach Hotspots in Deiner Umgebung. Die App bringt bereits über 550.000 registrierte offene und kostenpflichtige WLAN-Hotspots in 144 Ländern mit. Die Suche nach neuen Hotspots ist online und offline möglich, sodass Dir keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Azimo für schnelle Geldtransfers ins Ausland


Ob Geldverlust oder unvorhergesehene Ausgabe - im Ausland ist niemand vor Geldproblemen gefeit. Zwar kannst Du Dich mit Kreditkarten von Münzen und Scheinen unabhängiger machen. Viele Geschäfte akzeptieren jedoch ausschließlich Bargeld. Benötigst Du schnell Geld oder willst selbst welches an Freunde überweisen, kommt der Geldtransferdienst Azimo ins Spiel. Mit dem international verfügbaren Service kannst Du Dir Geld auf Deine mobile Geldbörse senden lassen oder es in bar an einem Auszahlungspunkt in Deiner Nähe abholen. Und das alles binnen kürzester Zeit. Azimo ist als kostenlose App für Android und iOS verfügbar.



Gut informiert beim Geldwechsel mit XE Currency


Im außereuropäischen Ausland kommst Du nicht umher, Euro in die jeweilige Landeswährung umzutauschen. Hierbei hilft Dir die kostenlos für Android und iOS angebotene App XE Currency. Der Dienst zeigt Dir auf Deinem Smartphone live die aktuellen Wechselkurse an und bewahrt Dich davor, Dein Geld zu unrealistischen Kursen in einer Wechselstube einzutauschen.

Weitere nützliche Apps für Dein Auslandssemester:

- Converter+: wandelt Maßeinheiten, Gewichte und vieles mehr um (für Android und iOS)
- Dropbox: für weltweiten Zugriff auf Deine Dokumente, Fotos, etc. (für Android und iOS)
- Uber: bietet in 55 Ländern günstige Transportmöglichkeiten (für Android und iOS)
- WhatsApp: um mit den Liebsten in Kontakt zu bleiben (für Android und iOS)

Mit Deinem Smartphone im Gepäck bist Du für Deinen Auslandsaufenthalt bestens gerüstet. Wenn Du die App-Tipps für das Ausland nutzt, hast Du jede Situation im Griff. So fühlst Du Dich schnell wie zu Hause und kannst Dein Abenteuer Auslandssemester entspannt genießen


Theresa H. (21), studiert Wirtschaftsinformatik an der Universität in Hamburg

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen