STUDENTJOB BLOG

Germanistik zählt im Allgemeinen zu den Geisteswissenschaften, nämlich zu den Sprach- und Literaturwissenschaften. Das Germanistik Studium ist, wie die meisten geisteswissenschaftlichen Studiengänge, nicht mit einem bestimmten vorgeschriebenen Beruf verbunden. Wenn man beispielsweise Medizin, Jura, oder Ingenieurwissenschaften studiert, hat man meist eine Idee, welche Optionen man nach dem Studium hat und welchen Beruf man ausüben kann. Dagegen wird das Germanistik Studium oft nur mit dem Beruf als Deutschlehrer*in verbunden und Germanistik Studierende oder jene, die Germanistik studieren möchten, werden oft mit entmutigenden Fragen konfrontiert: Germanistik? Wofür? Was wirst du danach? Wenn du nicht über ausreichende Informationen  über diesen Studiengang verfügst, können dich solche Fragen beeinflussen, dich zweifeln lassen und du kannst dich dadurch beeinträchtigt fühlen. Aber mach dir keine Sorgen, hier findest du Antwort auf deine Fragen: welche Berufsmöglichkeiten gibt es für Germanist*innen? Was wird man nach dem Germanistik Studium auβer Deutschlehrer*in? 

Germanistik Studium

Welche Möglichkeiten habe ich?

Germanistik zu studieren bedeutet, sich als Generalist ausbilden lassen. Beim Germanistik Studium beschäftigt man sich mit der deutschen Literatur und Sprache. Deshalb kann es als ein rein theoretisches Studium betrachtet werden, das zu keinem konkreten Beruf führt, aber dir stehen dennoch viele Türen offen. Hier findest du einen Überblick über Berufsmöglichkeiten, der dir helfen kann, zu einem Entschluss zu kommen. 

  • Deutschlehrer*in oder DaF-Lehrer*i

Nach dem Germanistik-Studium kann Deutschlehrer*in werden, wer sich für das Lehramt  begeistert, über eine hohe Vermittlungskompetenz verfügt und Freude am Umgang mit  Menschen hat. Du kannst an Grundschulen, Gymnasien,  Berufsschulen, usw. unterrichten.

Du kannst auch als DaF-Lehrer tätig sein. Dabei unterrichtest du Deutsch als Fremdsprache  für diejenigen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Du vermittelst im Zusammenhang mit dem Sprachunterricht u. a. auch Kultur und Landeskunde. Somit kannst du beispielsweise an Sprachschulen, Universitäten oder Integrationsschulen unterrichten.

  • Lektor*in im Ausland 

Germanistikabsolvent*innen, die zwar Deutsch unterrichten möchten, aber auβerhalb  Deutschlands, können Lektorate übernehmen. Als Lektor*in kannst du an ausländischen  Universitäten unterrichten und für den kulturellen und literarischen Austausch tätig sein.  Diese Stellen werden am meisten vom DAAD (dem Deutschen Akademischen  Austauschdienst) ausgeschrieben.

  • Redakteur*in oder Journalist*in

Wenn du Germanistik studierst oder studiert hast, kann dich der Beruf als Redakteur*in oder  Journalist*in interessieren. Diese Berufe sind vor allem für Menschen geeignet, die sich für redaktionelle bzw. journalistische Tätigkeiten begeistern. Bist du neugierig, sprachgewandt und du verfügst über eine gute Allgemeinbildung? Möchtest du neue Geschichten entdecken und erzählen? Dann solltest du diese Berufe genauer unter die Lupe nehmen. Selbstverständlich sind nicht alle Journalist*innen und Redakteure Germanisten, aber die meisten davon haben Germanistik studiert oder als Nebenfach gehabt. 

  • Kulturmanager*in

Du kannst als Germanist*in auch im Kulturmanagement arbeiten. Dabei übernimmst du im  kulturellen Bereich Tätigkeiten als Manager: Beratung, Organisation, Präsentation, Planung  usw. Diesen Beruf kannst du bei kulturellen Institutionen, Organisationen, Museen oder bei einer Kulturverwaltung ausüben.

  • Dozent*in und Forscher*in oder wissenschaftliche Mitarbeiter*in 

Bei der Erfüllung entsprechender Voraussetzungen können Germanist*innen als Dozent*in  an Universitäten und als Forschende an Forschungseinrichtungen arbeiten. Dabei sind sehr gute wissenschaftliche und forschungsorientierte Kenntnisse unentbehrlich.

  • Bibliothekar*in oder Verlagslektor*in 

Germanist*innen können auch im Bibliotheks- oder Verlagswesen tätig sein. Im Bibliothekswesen bist du bei organisatorischen und Restaurierungsaufgaben (Katalogisierung, Sortierung, Erschlieβung usw.) tätig. Im Verlagswesen kannst du als Verlagslektor Korrekturen, Auswahlen und Prüfungen führen. 

Germanistik Studium

Weitere Informationen

Die oben genannten Berufe sind nur eine kleine Auswahl an Möglichkeiten, die ein Germanistik Studierender nach dem Studium hat. Mit  bestimmten Aus- oder Fortbildungen und mit entsprechender Eignung können auch viele andere Berufe  ausgeübt werden:

  • Mitarbeiter*in an Goethe-Instituten im Kulturmanagement, als Dozent*in oder Sprachassistent*in
  • Content / Social Media Management
  • Online-Redaktion oder Texter*in
  • Beamter bzw. Beamtin (im mittleren oder auswärtigen Dienst)
  • Dramaturg*in oder Autor*in
  • im Bereich Übersetzung / Dolmetschen
  • Mitarbeitende bei Stiftungen 

Bei manchen Tätigkeiten sind auch Quereinsteiger willkommen. Für die oben angeführten Berufe können bestimmte Einstiegsformen wichtig sein: Vorerfahrungen durch Praktika, Volontariate oder ein Staatsexamen und ein Magister oder ein Masterabschluss. Empfehlenswert ist es für Geisteswissenschaftler bzw. Germanist*innen, sich über den angestrebten Beruf und dessen Einstiegsformen zu informieren und schon während des Studiums Erfahrungen diesbezüglich durch Praktika zu sammeln. Somit ist es später einfacher, ins Berufsleben einzusteigen. Es hängt von dir ab,  ob du nach dem Bachelorabschluss unmittelbar das Masterstudium daran anschlieβt oder ob du vorher in die Berufswelt einsteigen möchtest. Wichtig zu wissen ist, dass Erfahrungen von Arbeitgebern sehr gern gesehen sind, und dass weitere Hochschulabschlüsse das  Gehalt erhöhen. 

Teile diesen Artikel

Beliebte Beiträge