Energy Balls: Black and White

Von Anja von applethree.de am 19-02-2017
0 Kommentare | 526 Views


Gerade in der Prüfungsphase und Lust auf einen gesunden veganen Snack? Dann sind diese Energy Balls genau das richtige für dich! Mit diesen leckeren Kugeln lässt sich sogar die schlimmste Phase des Semesters überstehen, denn sie stecken voller Energie. Statt zu dem nächsten Schokoriegel zu greifen, probiere doch einmal diese, wirklich sehr schnell zubereiteten, Energy Balls. Dafür braucht ihr auch nur wenige Zutaten und ihr könnt euch sicher sein, dass der Lernstoff leichter zu merken ist. Um etwas Abwechslung zu haben, stelle ich euch 2 Varianten der Kugeln vor.

Einkaufsliste (für circa 10 Kugeln)

Grundmasse

  • 150 g getrocknete Datteln
  • 150 g Nüsse Mix (oder Nusssorte nach Wahl)
  • Etwas Wasser
  • 1 Handvoll getrocknete Bananen


Black

  • 1 Teelöffel Kakao
  • Eine Prise Zimt
  • Etwas Vanille


White

  • 20 g Kokosraspeln
  • Etwas Zitronenabrieb
  • Etwas Vanille


Zubereitung (circa 10 Minuten)

Das wichtigste bei der Zubereitung ist ein leistungsstarker Mixer! Ansonsten verkleben die Datteln schnell. Wenn ihr etwas Wasser hinzugebt, lässt sich die Masse allerdings leichter mixen.

  1. Ihr beginnt mit der Grundmasse. Hierbei gebt ihr 150 g getrocknete Datteln und 150 g Nüsse in den Mixer. Ich mag den Mix von Haselnüssen, Walnüssen und Cashewkernen ganz gerne. Natürlich steht euch hier die Wahl der Nüsse frei und ihr könnt je nach Belieben diese variieren.
  2. Nun mixt ihr die Zutaten für circa 3 Minuten, sodass es zu einer einheitlichen Masse wird.
  3. Dann gebt ihr die getrockneten Bananen hinzu und mixt noch einmal circa 1 Minute. Die Banane könnt ihr auch weglassen und z.B. durch andere getrocknete Früchte wie zum Beispiel Mango austauschen. Ich mag die Kombination mit Banane sehr gerne, da die Masse noch etwas süßer wird.
  4. Jetzt nehmt ihr circa die Hälfte der Masse aus dem Mixer und hebt sie für die späteren Kugeln auf.
  5. Zu dem Rest gebt ihr jetzt noch einen Teelöffel Kakao, Zimt und etwas Vanille für den Geschmack.
  6. Noch einmal alles kurz durchmixen.
  7. Nun könnt ihr aus der Masse kleine Kugeln formen.
  8. Danach sind die "weißen" Kugeln an der Reihe.
  9. Die übrige Hälfte der Masse wieder in den Mixer geben und circa die Hälfte der Kokosraspeln hinzugeben. Hier könnt ihr die Kugeln mit etwas Zitronenabrieb (einfache die Schale einer Zitrone in die Masse raspeln) und Vanille verfeinern.
  10. Alles noch einmal durchmixen und ebenfalls Kugeln formen.
  11. Danach die Bällchen in den Kokosraspeln rollen.

Die Kugeln halten sich im Kühlschrank bis zu 2 Wochen. So habt ihr den perfekten gesunden Snack, der sich super mit in die Uni nehmen lässt.




Lust auf weitere tolle Rezepte? Schaut auf dem Blog "Applethree.de" vorbei und stöbert durch die vielen Rezepte, die direkt zum Ausprobieren und Nachkochen einladen.


Wir drei Schwestern (Ina, Sanny, Anja) veröffentlichen auf unserem Personal Blog regelmäßig Posts und setzen dabei Schwerpunkte auf gesundes Essen, vegane Ernährung, Planung von Reisen, Reiseberichte, Style und Interessantes zu unseren jeweiligen Professionen – Naturwissenschaften, Soziologie und Psychologie.



Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen