Karriere machen in der Spielebranche

Von Michael S. am 26-06-2017
0 Kommentare | 387 Aufrufe

Nach dem Studienabschluss stellt sich vielen Studenten dieselbe Frage: Was soll ich jetzt tun? Die meisten möchten sofort einen Job finden, jedoch erweist sich gerade die Jobsuche als ein schwieriges Unterfangen. Aber nur keine Angst. Im folgendem Artikel erfährst du, welche Möglichkeiten es gibt, um Karriere in der Spielebranche zu machen. 

Es ist kein Understatement zu sagen, dass sich die Spielebranche in den letzten Jahrzehnten zu einem der lukrativsten Wirtschaftsbereiche entwickelte. Hier gibt es aber nicht nur Jobs für erfahrene Software-Entwickler mit ganz speziellen Fachkenntnissen. Mittlerweile findest du in der Welt der Computerspiele eine Menge Jobs, für die kein fachliches Wissen erforderlich ist. Im Folgenden werden ein paar interessante Berufe dargestellt, die mit Computerspielen zu tun haben.

Karriere machen in der Spielebranche


Spieletester

Als ein beruflicher Einstieg in die Spielebranche wäre auf jedem Fall die Arbeit eines Spieltesters zu erwähnen. Wie schon der Bezeichnung zu entnehmen ist, setzt du dich dabei vor den Computer und prüfst das jeweilige Spiel auf Bugs und andere eventuelle Fehler, die beim Spielen auftreten könnten. In diesem Fall arbeitest du aber nicht als Journalist, sondern gibst nur den Entwicklern Bescheid, ob du Probleme oder Fehler entdeckt hast.

Das Beste an diesem Job ist, dass du eigentlich keine spezielle Ausbildung benötigst. Du musst jedoch bereit sein, den ganzen Tag vor dem Computer zu verbringen und den Spielvorgang genau zu überwachen. Zwar ist die Bezahlung nicht besonders hoch, aber natürlich du kannst dich hocharbeiten.

Game Designer

Zu einem der beliebtesten Jobs in der Spielebranche gehört auch die Arbeit eines Game Designers. Wieso? Weil du kein Programmierer oder Grafik-Experte sein musst, um ein Spiel zu gestalten. Als Game Designer kannst du deiner Kreativität einfach freien Lauf lassen und den Entwicklern deine eigenen Ideen vermitteln. Hoffentlich ist dir aber klar, dass nicht jede Idee gleich die anderen überzeugen wird. Die Idee für ein Spiel sollte schon frisch sein und natürlich im Trend liegen. Denk dabei auch daran, was für ein Spiel bei Gamern gut ankommen würde. Ist die Idee jedoch gut, musst du dir danach Gedanken über den genauen Inhalt, die Charaktere und letztendlich auch das Spielgeschehen machen.


Schreiber und Spieljournalisten

Falls du gut im Schreiben bist, solltest du unbedingt die Arbeit eines Schreibers oder Spieljournalisten in Erwägung ziehen. Als Journalist testest du zahlreiche Spiele und wertest diese aus, um ausführliche Berichte darüber zu erstellen. Außerdem wäre auch die Arbeit eines Schreibers zu erwähnen. Die Aufgabe eines Schreibers besteht darin, eine richtig gute und spannende Story zu erschaffen, die das Spiel zu einem riesigen Erfolg machen wird.

Bist du noch an anderen Jobstellen in der Spielbranche interessiert? Dann bist du herzlich eingeladen, bei der größten Jobbörse Europas für Studenten vorbeizuschauen und einen passenden Job für dich zu finden. 

Hast du eine glückliche Hand, solltest du auch Merkur Spiele ausprobieren. Letztendlich gehören auch Glücksspiele zu einer Art Computerspielen. Und wenn du ein großer Fan bist, solltest du unbedingt auch einmal solche Spiele ausprobieren. Es gibt sogar zahlreiche Jobs, bei denen du Spiele in einem Online-Casino nur beschreiben und auswerten musst. Ganz gleich, welchen Weg du einschlagen wirst – in der Spielebranche findest du garantiert den passenden Job. 



Michael S., Student der Informatik aus Dortmund und leidenschaftlicher Gamer

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen