Bewerbungstipps > Bewerbungsgespräch Tipps > DO's und DONT's im Bewerbungsgespräch

Bewerbungsgespräch - die DOs und DONT's

Tipps zur Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch

Während des Vorstellungsgesprächs wird dir der Recruiter eine Reihe von Fragen stellen, um herauszufinden ob du zum Unternehmen passt und die Anforderungen der Stelle erfüllst. Deshalb ist es wichtig ehrlich auf die gestellten Fragen zu antworten, denn wer vorgibt etwas zu sein, was er nicht ist oder kann, verliert schnell an Glaubwürdigkeit. Hast du in deinem Lebenslauf angegeben, dass du z.B. fließend Spanisch sprichst, kann es passieren, dass das Job Interview zwar auf Deutsch begonnen wird, aber dir auch einige Fragen auf Spanisch gestellt werden. Ehrlichkeit macht weder dich noch deinen potentiellen Arbeitgeber glücklich.


DO's im Bewerbungsgespräch

  1. Ein kurzer, fester und sicherer Händedruck zur Begrüßung
  2. Immer positiv bleiben und lächeln (dies wirkt sich auch positiv auf deine Körpersprache aus)
  3. Aufrecht sitzen und eine möglichst offene Körpersprache nutzen (keine vor der Brust verschränkten Arme etc.)
  4. Langsam sprechen und sich klar und deutlich artikulieren
  5. Nach etwas Zeit zum Nachdenken fragen oder die Frage re-formulieren, wenn man nicht sofort eine Antwort weiß anstatt “ähm, das weiß ich nicht” oder “ehm, keine Ahnung” zu sagen
  6. Aktiv zuhören und den Gegenüber ausreden lassen
  7. Regelmäßig Augenkontakt aufnehmen (sollten mehrere Personen das Gespräch mit dir führen, versuche diese Personen abwechselnd anzusehen)
  8. Telefon ausschalten oder auf stumm schalten (Achtung: auch ein Vibrationsalarm kann gehört werden)

DONT's im Bewerbungsgespräch

  1. Mit Kaugummi im Mund das Gespräch beginnen (unbedingt vorher unauffällig entsorgen!)
  2. Eine negative, desinteressierte oder arrogante Einstellung an den Tag legen
  3. Sich nicht der Situation entsprechend verhalten: du sprichst nicht mit deinem besten Freund sondern bewirbst dich für einen Job. Jedoch solltest du dich auch nicht zu formell verhalten, denn der Personaler möchte auch deine Persönlichkeit kennenlernen
  4. Übertreibungen oder Lügen
  5. Keine Pausen einlegen und kontinuierlich reden (eine kurze Trinkpause verschafft dir und dem Personaler Zeit um die Informationen zu verarbeiten)

Du hast ein Bewerbungsgespräch schon erfolgreich gemeistert und deinen ersten Arbeitsvertrag in der Hand? Lies dir jetzt unsere Tipps zu Gehaltsverhandlungen und dem ersten Arbeitstag durch.


Du bist noch auf Jobsuche?

↑ Nach oben