Erfolgreich auf Englisch bewerben

Fertig mit der Schule? Abi in der Tasche? Viele Schüler und Studenten verbringen heute mehrere Monate in englischsprachigen Ländern wie Großbritannien, den USA oder Australien, um zu reisen, zu arbeiten und das eigene Englisch zu verbessern. Hier gibt es Tipps zum CV!

Solche Auslandsaufenthalte dienen nicht nur der eigenen Lebenserfahrung, Arbeitnehmer setzen gute Englischkenntnisse heute in den meisten Berufen schlichtweg voraus.

Immer mehr junge Menschen suchen ihr berufliches Glück in internationalen Konzernen oder sogar im Ausland. Die folgenden Tipps sind Teil der „Get Ahead Kampagne“, mit der EF Englishtown Arbeitnehmern und Jobsuchenden dabei helfen möchte, sich sicher im internationalen Umfeld zu bewegen.

So verfasst ihr einen „Killer CV“ für den englischsprachigen Markt:

  • Qualität: Verwende hochwertiges Papier sowie und achte auf gute Lesbarkeit durch eine geeignete Schriftgröße (11 oder 12).
  • Länge:Halte deinen Lebenslauf in englischsprachigen Ländern unbedingt unter zwei Din A4 Seiten. Kürze ihn am besten durch Fokussierung auf die relevantesten Erfahrungen.
  • Kontaktdaten: ganz oben im Kopf deines Lebenslaufs. Dieses Format ist üblich und Arbeitgeber müssen so nicht lange nach deinen Kontaktdetails suchen, wenn ihnen dein Lebenslauf zusagt.
  • Struktur: Teile deinen Lebenslauf in die Bausteine Berufserfahrung, akademische Laufbahn und Fähigkeiten ein und organisiere diese jeweils chronologisch.
  • Überschriften: Geeignete Titel wählen und Interesse innerhalb weniger Augenblicke wecken. Formuliere dabei so präzise und knapp wie möglich.
  • Keine Fehler: traurig aber wahr: Die meisten Lebensläufe werden nur überflogen. Rechtschreibfehler disqualifizieren sofort. Lebenslauf vor dem Abschicken daher am besten Korrekturlesen lassen.
  • Formulierungen: So knapp er auch ist, hauche deinem Lebenslauf Leben ein! Wörter wie “to create”, „to initiate“ und „to direct“ spiegeln deine Energie wieder.
  • Selbstkritik: Stelle dir eine Frage, wenn dein Lebenslauf aufgesetzt ist: Würde ich mich einstellen? Ist die Antwort „nein“, noch einmal von vorne beginnen.

Das folgende Video fasst die Tipps für dich zusammen:


Viel Erfolg bei deiner Bewerbung!